Friedensgebet für Belarus in der Nikolaikirche Leipzig am 9.10.2021

Zu einem besonderen Friedensgebet lädt die Nikolaigemeinde jährlich am 9. Oktober, 17 Uhr, ein. Sie erinnert mit ihm an die Ereignisse von 1989, durch die die Nikolaikirche für viele Menschen im ganzen Land ein wichtiges Symbol für die Friedliche Revolution und damit für Hoffnung auf Veränderung geworden ist. Der Jahrestag der Friedlichen Revolution ist Anlass, Gott zu danken und die Menschen zu mahnen, im Gebet und Handeln für Frieden und Gerechtigkeit nicht nachzulassen.

Weiterlesen …

"Wachet und betet für Belarus"

Unter diesem Motto versammeln wir uns seit August 2020 jeden Donnerstag um 18:00 Uhr zu einer Andacht für Belarus in der Gethsemanekirche in Berlin-Prenzlauer Berg. Begleitet von einem liturgischen Rahmen, verlesen wir kurze Texte zur aktuellen Situation, hören belarusische Lieder und entzünden Fürbittenkerzen für die Menschen in Belarus. Jede*r ist herzlich eingeladen, unabhängig vom eigenen Glauben. Die Andachten werden von Ina Rumiantseva vom Verein Razam e.V. organisiert und durchgeführt.

Weiterlesen …

Einladung zur Podiumsdiskussion: Emanzipation in Belarus, Polen und (Ost-)Deutschland - Konzepte und Realitäten aus der Perspektive von Frauen

Am 27.9.2021 findet in Berlin eine Podiumsdiskussion statt. Sie wird von OWEN – Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. veranstaltet. Drei Frauen aus unterschiedlichen Generationen diskutieren über Konzepte und Realitäten von Gleichberechtigung im ausgehenden Sozialismus und den Wandel von Themen und Forderungen in den postsozialistischen Gesellschaften - bis zum Realitätscheck: Wo stehen wir heute mit Blick auf die Emanzipation?

Weiterlesen …

Justizwillkür in Belarus: Hohe Haftstrafen für Maria Kolesnikowa und Maxim Snak (6.9.2021)

Belarusische Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa wurde am 6. September von einem Gericht in Minsk zu elf Jahren Haft verurteilt. Ihr ebenfalls angeklagter Anwalt Maxim Snak muss für zehn Jahre in ein Straflager mit verschärften Haftbedingungen. Dieses willkürliche Urteil löste international Entsetzen aus.

Weiterlesen …

Andacht für Belarus in der Gethsemanekirche in Berlin (19.8.2021)

Die Grundlage für diese Andacht war die Rede des 41-jährigen Aktivisten Stepan Latypov vor Gericht. Sein versuchter Selbstmord mit einer Klinge im Gerichtssaal, angeblich mit einem Kugelschreiber, war in der Tat keine spontane Handlung, sondern sein gut durchdachter und sorgfältig vorbereiteter Protestakt. Die danach folgende Folter, um von ihm die nötigen Geständnisse zu erzwingen, klingt in der Beschreibung von Stepan emotionslos, fast alltäglich. Und das erfüllt uns mit einem tiefen Mitgefühl und Schreck. Das alles passiert heute! In der Stadt, wo vor einem Jahr fröhliche  Menschen für faire Wahlen demonstrierten...

Weiterlesen …

Andacht für Belarus in der Gethsemanekirche in Berlin (20.7.2021)

Der heutige 20. Juli hat sich in unser Gedächtnis als Tag des bedeutendsten Umsturzversuchs des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus eingebrannt - das Attentat auf Adolf Hitler, geplant und ausgeführt von einem kleinen Zirkel von hochrangigen Wehrmachtsangehörigen um Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Für alle, die die Geschehnisse in Belarus verfolgen stellt sich natürlich nicht nur heute die Frage, wie es im Inneren des Machtzirkels von Alexander Lukaschenko aussieht. Diese Antwort kann uns heute leider noch niemand geben.

Weiterlesen …

Offener Protestbrief der EBD-Präsidentin an den belarusischen Botschafter (9.8.2021)

„Ich verurteile auf das Schärfste die Repressionen gegen Schwesterverbände unserer Mitgliedsorganisationen in Belarus. Das jüngste Verbot dutzender belarussischer Organisationen und die Inhaftierung ihrer Vertreterinnen und Vertreter ist ein weiterer vorläufiger Tiefpunkt in dem antidemokratischen Trauerspiel.“ Mit diesen Worten eröffnete die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) Dr. Linn Selle ihren offenen Protestbrief an Herrn Denis Sidorenko, „Botschafter der Republik Belarus in Deutschland“.

Weiterlesen …

Buchempfehlung: Stimmen der Hoffnung - Aufzeichnungen, Gedichte, Texte der belarusischen Freiheitsbewegung (17.08.2021)

Dieses zweisprachige Buch vereint Texte aus dem vielfältigen Kreis der Protestierenden in Belarus - prominente Autoren und Menschen, die das während der Proteste ihre Erlebnisse spontan schriftlich festgehalten haben. Die Herausgeberin Alina Lisitzkaya dokumentiert die Stimmen von Menschen, die es wagen, gegen autokratische Verhältnisse für die Freiheit und die Demokratie aufzustehen.

Weiterlesen …

Projekt #BelarusSichtbarMachen (2.8.2021)

Zum Jahrestag der Wahlen in Belarus startete heute unter dem Hashtag #BelarusSichtbarMachen auf Instagram eine gemeinsame Informationskampagne von Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. und Libereco – Partnership for Human Rights. Auf dieser Webseite werden die Beiträge der Kampagne gesammelt und durch weitere Links und Informarionen ergänzt.

Weiterlesen …

Garten der Hoffnung - Der Film (15.7.2021)

Dokumentarfilm über die Entstehung und das Wirken der Belarusischen gemeinnützigen Stiftung „Den Kindern von Tschernobyl“ e.V. Auf Russisch hier.

Rede von Irina Gruschewaja zum 35. Jahrestag von Tschernobyl

Mitbegründerin der Initiative "Den Kindern von Tschernobyl e.V." und Initiatorin zahlreicher sozialer Bildungs- und Begegnungsprojekte in Belarus erinnert an das Ausmaß und die Folgen der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte der Menschheit.

Weiterlesen …

Amnesty International: Globale Solidaritätskampagne #StandWithBelarus (28.5.)

im Rahmen ihrer Kampagne legt Amnesty International den Fokus auf vier exemplarische Einzelschicksale von Studierenden und Dozent:innen, die für ihr Engagement im Rahmen der Proteste in Belarus Repressionen ausgesetzt sind. Darüber hinaus fordert sie die sofortige Freilassung des verhafteten Journalisten Roman Protasewitsch und seiner Freundin Sofia Sapega.

Weiterlesen …

Offener Brief an das Auswärtige Amt (24.5.2021)

Anlässlich der erzwungenen Landung des Ryanair-Flugzeugs und der Verhaftung des belarusischen Journalisten Roman Protasewitsch am 23. Mai in Minsk haben die Initiatoren des Arbeitskreises Belarus einen Offenen Brief verfasst. Dieser wurde an das Auswärtige Amt verschickt.

Weiterlesen …

Petition: Stoppt das neue Atomkraftwerk in Belarus (20.12.2020)

Bis zum 1.2.2021 werden noch hier die Unterschriften für die Petition gegen das belarussische Atomkraftwerk Ostrovets gesammelt, das am 7.11.2020 trotz heftiger Proteste in Betrieb genommen worden ist. Warum es so gefährlich ist, geht aus dem Brief der Belarussen der Welt an das Europäische Parlament, die Europäische Kommission, die politischen Parteien, die öffentlichen Organisationen und die Umweltinitiativen der EU hervor.

Weiterlesen …

Mikalai Chalezin: „EU-Sanktionen sehen nach einem Spott aus“ (18.12.2020)

Am 17.12.2020 hat die EU weitere Sanktionen gegen die Führung in Belarus in Kraft gesetzt. Sie richten sich gegen insgesamt 29 Personen aus Sicherheitsbehörden, Justiz und Wirtschaft sowie gegen sieben Unternehmen. Der Art-Direktor des belarussischen Freien Theaters, Geschäftsführender Direktor des Creative Politics Hub Mikalai Chalezin, war einer derjenigen, die sich aktiv für eine Sanktionsliste in der EU eingesetzt hatten. Allerdings ist er über den letzten dritten Sanktionsblock verärgert. Warum?

Weiterlesen …

Belarus: Hört den Schrei... (17.12.2020)

Pfarrer i.R. Burkhard Homeyer, der Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft "Den Kindern von Tschernobyl" i.D. bis zur Vereinsauflösung war, hat der Frau Präses seiner evangelischen Landeskirche geschrieben. Er bittet sie um ein Zeichen der Solidarität und der Geschwisterlichkeit.

Weiterlesen …

Mahnwachen für Freilassung politischer Gefangener in Belarus (10.12.2020)

Am 10.12. ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Gemeinsam mit der Belarussischen Gemeinschaft RAZAM ("gemeinsam") und der unabhängigen deutsch-schweizerischen Nichtregierungsorganisation Libereco – Partnership for Human Rights nehmen wir dieses Datum zum Anlass, um auf das Schicksal der politischen Gefangenen in Belarus aufmerksam zu machen.  

Weiterlesen …

Geschwisterliche Gemeinschaft: Eine Vision für ein neues Belarus (4.12.2020)

Die Anführerin der Demokratiebewegung Swetlana Tichanowskaja hat einen offener Brief an Papst Franziskus gerichtet. Darin  ruft sie das Oberhaupt der katholischen Kirche dazu auf, die Menschen in Belarus in ihrem Streben nach 'besserer Politik' und 'sozialer Freundschaft' zu unterstützen.

Weiterlesen …

UN-Hochkommissarin für Menschenrechte zur Lage in Belarus (4.12.2020)

Seit der Dringlichkeitsdebatte des Menschenrechtsrates über Belarus im September ist leider keine Verbesserung der Menschenrechtssituation in diesem Land eingetreten. Im Gegenteil in den letzten Wochen hat sich die Lage weiter verschlechtert, insbesondere im Hinblick auf das Recht, sich friedlich zu versammeln.

Weiterlesen …