Rede von Irina Gruschewaja zum 35. Jahrestag von Tschernobyl

Mitbegründerin der Initiative "Den Kindern von Tschernobyl e.V." und Initiatorin zahlreicher sozialer Bildungs- und Begegnungsprojekte in Belarus erinnert an das Ausmaß und die Folgen der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte der Menschheit.

Zurück

Mehr aktuelle Informationen

Mitbegründerin der Initiative "Den Kindern von Tschernobyl e.V." und Initiatorin zahlreicher sozialer Bildungs- und Begegnungsprojekte in Belarus erinnert an das Ausmaß und die Folgen der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte der Menschheit.

Wir stellen hier einige Kapitel aus dem Buch "Der Tschernobyl-Weg" nach und nach vor. Sie sollen Einblicke in die Geschichte jener Zeit, in die Handlungen und die Gedankenwelt der Teilnehmer*innen der internationalen Tschernobyl-Bewegung geben und helfen, Tschernobyl besser zu verstehen.

Am 16.–17. März trafen sich die Tschernobyl-Initiativen zum 4. Forum der Bundesarbeitsgemeinschaft „Den Kindern von Tschernobyl“ in Pfarrheim Neuwied-Heimbach Weis.

Rudolf Düber über das Buch "Der Tschernobyl-Weg - Von der Katastrophe zum Garten der Hoffnung"